Webhoster

Ein Webhoster auch Provider genannt stellt üblicherweise seine Ressourcen zur Verfügung. Zu diesen Ressourcen gehören insbesondere Bereitstellung und Betrieb von Host, Webserver und deren Netzwerkanbindung.

Der Leistungsumfang von Webhosting-Angeboten können sich erheblich unterscheiden. Die Angebote beginnen mit einer einfachen Website über Server mit Skriptsprachenunterstützung (z. B. CGI, PHP) und Datenbanken (z. B. MySQL).
Weiterhin gibt es Pakete, die ein Web-Content-Management-System (z. B. TYPO3, WordPress), Monitoring und Datensicherung beinhalten.

Es gibt viele Anbieter. Wir haben uns auf ein deutschsprachugen Anbieter festgelegt. Nach vielen Tests haben wir uns dann für All-Inkl als Hoster entschieden. Da stimmt das Preis-Leistungsverhältnis. Je nach Leistungsanforderung können die Preise variieren. Meist ist es möglich, einen Kompromiss zwischen Preis und Leistung einzugehen. Wichtige Kriterien bei der Auswahl sind die einmaligen und monatlichen Kosten sind:
der Leistungsumfang,
die Anbindungsgeschwindigkeit
und der Umfang der verfügbaren Serviceleistungen.

Wichtig ist hier die Verfügbarkeit. Sie bezeichnet beim Hosting die Zeit, in der ein technisches System (z.B. der Server, auf dem eine Website gehostet wird) vertraglich zugesichert online erreichbar ist. Die Verfügbarkeit wird meist in Prozent und für einen

einjährigen Zeitraum angegeben. Daher ergibt sich zur Ihrer Berechnung folgende Formel: Gesamtzeit = 365 Tage pro Jahr × 24 Stunden pro Tag × 60 Minuten pro Stunde = 525.600 Minuten pro Jahr.

Eine Verfügbarkeit von 99 % pro Jahr bedeutet beispielsweise, dass ein Server bis zu 3,65 Tage im Jahr nicht erreichbar sein kann. Oder in anderen Zahlen 7,20 Stunden pro Monat oder 1,68 Stunden pro Woche. Ist eine Website nicht verfügbar, spricht man in dem Zeitraum von einer Downtime.

 Wir registrieren Ihre eigene Domain zügig und einfach. Sie haben Auswahl zwischen den wichtigsten Top Level Domains der Welt. Wir registrieren diese auf Ihren Namen.

Hier Anfrage stellen: